Internet und Fotografie

Digitale Medien beeinflussen zunehmend den Geschmack der Internetnutzer und bestimmen Trends und Richtungen, die der Kreativität neue Möglichkeiten erschließen. Dem traditionsreichen Genre der Kunstfotografie, das eine eigene Sprache entwickelte und sich in die Riege der Kunstformen einreihte, wird durch das Internet eine neue Rolle eingeräumt.

Profi- und Amateurfotografen

Die Digitaltechnik beeinträchtigte das Gleichgewicht zwischen Profi- und Amateurfotografen. Die Fotografie entwickelte sich zu einem Massenhobby und ist nicht mehr nur den Profis vorbehalten. Auch ohne neue Fotos zu schießen, kann man einfach seine elektronischen Archive und Alben durchstöbern und eine Menge interessanter Bilder herausfiltern, die sich zur Veröffentlichung eignen. Milliarden von Aufnahmen, die früher auf Festplatten heimischer Computer verweilten, sind im Internet gelandet, wo sie Aufmerksamkeit beanspruchen und von Millionen von Internetnutzern angesehen werden können.

Leider hat die Mehrzahl der Fotos im Internet nichts mit Professionalität oder hoher Kunst zu tun, sondern erfüllt einfach nur bestimmte Aufgaben. Trotz der Tatsache, dass Fotos auf praktisch jeder Website präsent sind, werden sie nicht als Kunstobjekte angesehen, sondern als Teil des Contents. Im Web hört ein Foto auf, die Ansichten, Ideen und Vorlieben des Fotografen widerzuspiegeln, und beginnt, eine pragmatische Funktion zu erfüllen: zu unterhalten, zu locken, zu beeindrucken und zu informieren.

Neue Herausforderungen, neue Chancen

Ein Fotograf sollte ein Gespür für das Publikum haben, um die Reaktion auf seine Fotos vorhersagen zu können. Je besser ein Fotograf die digitalen Werkzeuge beherrscht und je mehr er es schafft, seine Persönlichkeit, Erfahrung und sein Talent in den Bildern auszudrücken, desto mehr Chancen hat er, außergewöhnliche, tolle und beachtenswerte Bilder zu machen.

Ob ein Fotograf in neuen oder traditionellen Medien arbeitet, er kann sich dem allgegenwärtigen Einfluss der digitalen Welt nicht entziehen. Nicht nur die Technik verändert sich, sondern auch die Möglichkeiten, Rolle und Aufgaben der Fotografie. Denjenigen Fotografen und Designern, denen es gelingt, in diesem Prozess Trends zu erkennen, ihre Erfahrungen einzubringen und die Geschmacksbildung sowohl der Internetnutzer als auch der Kunden aktiv zu beeinflussen, wird Erfolg beschert sein.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.